header
 
Donnerstag, den 01.04.2021
Der Kögel Mega Lightplus vereint großes Ladevolumen und maximale Nutzlast

Der Kögel Mega Lightplus deckt ein weites Einsatzspektrum ab. Das ermöglicht die Kombination von volumen- und nutzlastoptimierenden Maßnahmen sowie die große Bandbreite an individuellen Ausstattungsmöglichkeiten.Damit ist der Kögel Mega Lightplus vollständig auf wirtschaftliche Effizienz getrimmt. Ein weiteres Plus: Das verhältnismäßig geringe Eigengewicht dieses Volumentrailers spart Kraftstoff und sorgt somit für einen reduzierten CO2-Ausstoß. Die Verbindung dieser unterschiedlichen Vorteile ist ganz im Sinne des Kögel Leitsatzes ‚Economy meets Ecology – Because we care’.

Stabil, langlebig und extra leicht
Kögel stellt höchste Ansprüche an sein Produktportfolio. Jede Innovation der Kögel-Ingenieure vereint bestmöglich Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit. Ein Schlüssel zum Erfolg ist die speziell entwickelte Leichtbauweise, die beim Kögel Mega Lightplus zum Einsatz kommt. In der Grundausstattung bringt der Volumenspezialist schlanke 5.400 kg auf die Straße und ist damit rund 700 kg leichter als der Standard Mega Trailer. Dank Sonderausstattungen wie Aluminium-Felgen, Lightweight-Bereifung und Aluminium-Luftvorratsbehälter lässt sich das Gewicht noch einmal reduzieren. So lassen sich mehr als 200 kg Gewicht zusätzlich einsparen. Der Fahrgestellrahmen in Stahl-Leichtbau-Konstruktion und mit einer niedrigen Rahmenhalshöhe von 90 mm sorgt für eine maximal nutzbare Innenhöhe und ein großzügiges Volumen. Trotz des optimierten Materialeinsatzes ist der Kögel Mega Lightplus stabil und langlebig. Durch hochwertige Feinkornstähle und durchgesteckte Querträger wird das Gewicht der Ladung gleichmäßig und optimal auf der Ladefläche verteilt. Zudem verfügt der Leichtbau-Auflieger über das optimierte Außenrahmenprofil und den verbesserten Aufbau, die alle Kögel Trailer der NOVUM-Generation auszeichnen.

Neuer Aufbau in spezieller Leichtbauweise
Die Vorderwand inklusive der vorderen Volumeneckrungen, die Eckrungen hinten sowie die Rückwandportaltür sind in der Basisausstattung aus Aluminium gefertigt. Zusätzliche Dachspriegel aus Aluminium sparen noch einmal Gewicht. Dank des serienmäßigen Hubdachs ist die seitliche Beladung besonders einfach. Auch drei Gitterboxen übereinander lassen sich problemlos laden. Eine weitere Optimierung ist der Dachgurt in L-Form, der auch bei pallettenbreiter Beladung eine Ladehöhe von durchgängig drei Meter ermöglicht. Die Taschen für Einstecklatten an den vorderen und hinteren Eckrungen sind praktischerweise in die Eckrungen integriert und somit vor Beschädigungen geschützt. Um es unseren Kunden noch einfacher zu machen, können außerdem alle Lattentaschen in der Höhe komplett variabel angeordnet werden.

Viele Extras mit an Bord
Bei Kögel steht der Kunde im Fokus getreu dem Motto "Because we care". Der Kögel Mega Lightplus verfügt über viele Extras von denen Kunden profitieren. In Verbindung mit dem speziell verstärkten, optionalen Strong&Go Aufbau gelingt es Kögel, die notwendige Ausstattung für diverse Zertifizierungen deutlich zu reduzieren. So können die serienmäßige DIN EN 12642 Code XL Aufbaufestigkeit und Daimler Richtlinie 9.5 ohne den Einsatz von Einstecklatten gewährleistet werden. Das Getränke-Zertifikat für den ein- und zweilagigen Transport auf Normpaletten wird mit nur einer Reihe Latten erfüllt. Auch hier haben die Kögel-Ingenieure einen Schritt weitergedacht: Dank des optionalen Rückhaltesystems, das durch einen zusätzlich eingeschweißten Gurt in der Seitenplane realisiert wird, kann der Kunde sogar auf diese eine Reihe Einstecklatten verzichten.

Weitere Informationen:
www.koegel.com

zurück


© logistikmarkt.de0.00086212158203125
Letzte Aktualisierung am 12.04.2021
Homepage Ãœbersetzung
Werbung
 
 
 
 
xpress-Login