header
 
Donnerstag, den 16.09.2021
Universell, leicht, schnell: der Allrounder für den Container-Transport

Aufgrund des derzeitigen wirtschaftlichen Aufschwungs erleben die weltweiten Container-Transporte eine nie dagewesene Boomphase. Innovative und universale Container-Chassis sind hier ein elementares Muss. „Bei dem anspruchsvollen Geschäft des Container-Trucking kommt es auf jede Minute an. Das Chassis muss sich idealerweise für alle, auch die schweren Container von 20’ bis 45’ eignen. Mit unserem Box Liner eLTU 40 Light Traction sind unsere Kunden in diesem anspruchsvollen Markt bestens aufgestellt“, sagt Krone Produktmanager Ulrich Josefowitsch. Der Anfang 2021 eingeführte neue Box Liner besticht mit einem Eigengewicht von nur 4,2 t – und liegt damit in der Spitzengruppe der Leichtgewichte in dieser Klasse. Dies konnte durch die Verwendung von hochfestem Feinkornstahl S700 und einen mit Hilfe der Finite-Elemente-Methode (FEM) optimierten Rahmen erreicht werden. Keine Kompromisse ist Krone hinsichtlich der Robustheit eingegangen, deshalb wurde die Festigkeit des neuen Container-Chassis über viele Monate in harten Testzyklen überprüft.

Der Krone Box Liner eLTU 40 Light Traction ist als Allrounder konzipiert, der schnell und unkompliziert für den Transport von einer oder zwei 20’-Boxen, einem 40’- oder einem 45’-Container umgerüstet werden kann. Wegen des kurzen Radstands von 7.470 mm lassen sich auch schwere Container mit einer Zweiachs-Zugmaschine vorschriftsmäßig transportieren, ohne dass die Antriebsachse überlastet wird. In Ländern mit höheren zulässigen Gesamtgewichten können sogar 34 t schwere 40’- oder 45’-Container transportiert werden. Im Kombiverkehr mit 27 t Aggregatlast des Aufliegers darf der heckbündige 20’-Container fast 28 t wiegen; bei über 5 t Sattellast und mit 24 t Aggregatlast sind 24,5 t legal transportierbar. Optional kann der Box Liner eLTU 40 auch für den Transport von 20’-Containern mittig – einschließlich Tankcontainern – sowie 30’-Containern ausgerüstet werden.

Mit dem Box Liner eLTU 40 Light Traction revolutioniert Krone den Chassismarkt auch, weil er eine einzigartige Alternative zu Chassis mit Mittelausschub bietet, die bislang häufig wegen der besseren Sattellast bei heckbündigen 20’-Containern eingesetzt wurden. Das Highlight des neuen Box Liner ist das patentierte Tractionheck: Dadurch stehen heckbündige Container im Vergleich zu allen anderen Chassis weiter vorn, der Abstand von Mitte hinterer Verriegelung bis Mitte letzte Achse beträgt nur 565 mm. Das führt zu einer deutlich höheren Sattellast, einer verbesserten Traktion und mehr Fahrsicherheit. Messungen belegen, dass die prozentuale Antriebsachslast mit 20’ heckbündig in etwa der von Chassis mit Mittelausschub entspricht.

Bei der optionalen Verwendung eines Frontausschubs (Box Liner eLTU45) und eines circa 2,6 m langen Heckausschubs (mit einem Radstand von 7.470 mm) lassen sich auch 45’-Container mit langem Tunnel gesetzeskonform transportieren. Durch den kurzen Radstand ist die Gefahr einer Überlastung der Antriebsachse bei schweren 45’-Containern deutlich geringer als bei den üblichen 45’-Chassis mit circa 8 m Radstand. Der 45’-Container kann im Hafen-Vor- und Nachlauf auch mit dem neu zulässigen B-Maß von 12.150 mm positioniert werden, so dass zwischen der Zugmaschine und dem Auflieger etwas mehr Platz für die Kabel bleibt; zudem kann der 45’-Container auch gerade Ecken haben. Die Schlussleuchten des Chassis sind in den stabilen Heckbalken eingelassen und so gegen Beschädigung im harten Rampenalltag geschützt. Ein anderer Pluspunkt: Da die Basisvariante über keine losen Teile verfügt, kann während der Fahrt nichts verloren gehen. Eine weitere praxisgerechte Neuheit ist der langlebige Druckluftmotor in einem salzwasserfesten Gehäuse, der den Heckausschub absolut gleichmäßig antreibt. Damit biete Krone eine clevere Alternative zum Luftzylinder.

Weitere Informationen:
www.krone-trailer.com

zurück


© logistikmarkt.de0.00060796737670898
Letzte Aktualisierung am 28.10.2021
Homepage Ãœbersetzung
Werbung
 
 
 
 
xpress-Login